Guter Saisonstart für den Friedrichstädter Rudernachwuchs
Geschrieben von kk   
Montag, 14 Mai 2018

12 Siege auf der Wakenitz in Lübeck 

Bei der großen Lübecker Ruderregatta auf der Wakenitz erwischte der Nachwuchs der Friedrichstädter Rudergesellschaft einen guten Saisonstart. Gleich 12 Mal konnten die Kinder und Junioren am Siegersteg anlegen.

Alle seine vier Rennen konnte A-Junior Raphael Gertz gewinnen. Sowohl im Leichtgewichts-Einer als auch im Achter war er an beiden Regattatagen über 1000 Meter nicht zu besiegen. Dreimal war die ebenfalls leichtgewichtige A-Juniorin Laura Freund erfolgreich, die im Einer, Doppelzweier und als Steuerfrau eines Achters gewann. Eine weitere Abteilung  im Leichtgewichtseiner der A-Juniorinnen gewann Sophie Henningsen.
Bei den B-Junioren ragte Damian Stratmann heraus. Mit einer Landesauswahl des Ruderverbandes Schleswig-Holstein ließ er der Konkurrenz aus Norddeutschland im Doppelvierer an beiden Tagen keine Chance. Zudem gewann er an der Seite seines Vereinskameraden Paul Pauli ein Rennen im Doppelzweier.  Trainer Lars Koltermann zu den Leistungen seiner Schützlinge: „Wir streben mit unseren Junioren an, in der nationalen Spitze mitzufahren. Die Leistungen von Lübeck lassen darauf hoffen, dass wir diese Ziele in diesem Jahr auch erreichen können.“ 
Auch die Kinderruderer der Friedrichstädter Rudergesellschaft zeigten einige ansprechende Leistungen.  Im Jungen-Doppelzweier der 14-jährigen gewannen Leo Höhne und Rickert Claussen ihr Langstreckenrennen über 3000 Meter. Über 500 Meter gewann Piet Pauli den Leichtgewichts-Jungeneiner der Zwölfjährigen. Zweite Plätze erruderten zudem Maximilian Ingwersen im Jungeneiner 14 Jahre und Luc Höhne im Jungeneiner 11 Jahre. 
Kindertrainer Mirco Theede war mit den Ergebnissen zufrieden: „Gerade in ihren Hauptbootsklassen haben die Jungs ihre Sache gut gemacht. Wir legen Wert auf einen langfristigen Leistungsaufbau und auf eine gute rudertechnische Ausbildung.“ 
Die Friedrichstädter Rudergesellschaft sucht immer wieder Nachwuchs und lädt alle Jungen und Mädchen ab zehn Jahren dazu ein, das Rudern einmal kennenzulernen. Montags, dienstags und mittwochs findet jeweils um 15 Uhr die Anfängerausbildung statt. Dazu Mirco Theede: „Rudern ist eine tolle Sportart und wir hoffen, dass viele Jugendliche aus unserer Region es einmal ausprobieren möchten.“

 
< zurück   weiter >